Schweißtreibende Trainingstage

Trotz fast tropischer Temperaturen in der Halle waren letztes Wochenende unsere Voltis voll bei der Sache beim Kurs mit Veronika Greisberger. Mit viel Verständnis und abwechslungsreichen Einheiten bemühte sich Vroni unseren Voltis „in Schwung“ zu bringen, sodass sie die Schwungübungen so kräfte- und pferdeschonend wie möglich durchführen können. Bei den Simba Voltis ging es vor allem um die Fahne. Zum Glück haben wir unser Movie, dem die Hitze nichts ausgemacht hat!

 

 

 

In kurzen Sequenzen versuchten die Voltis dann, die Übungen in Harmonie mit dem Pferd umzusetzen. Dabei zeigte sich Vronis großes Pferdeverständnis und sie machte uns wieder bewusst, wie sich „kleine“ Veränderungen beim Longieren und bei den Voltis positiv auf das Gesamtergebnis auswirken.

 

 

VIELEN DANK Vroni für die vielen Anregungen, aber auch für dein Lob was unsere tollen Pferde und unsere aufmerksamen Voltis betrifft! Danke auch an Gudrun und Roland für die Verpflegung!

 

 

Auch unsere Nachwuchsvoltis hatten einen tollen Trainingstag, der am Vormittag in der Turnhalle begann, wo sie mit Monika an der Körperspannung und dem Ausdruck arbeiteten. Nach einem guten Mittagessen von den Mamas Barbara und Michi wurde noch an der Gruppenkür gebastelt. Alle waren eifrig bei der Sache – jetzt heißt es üben, üben üben!

 

Gruppensieg bei der Bundesländermeisterschaft

Überglücklich kehrten unsere Voltis von den Bundesländermeisterschaften in Seekirchen heim. Walder Jasmin, Miksche Lena und Anna, Veljkovic Vanessa, Gehmayr Judith und Pointner Sarah konnten in der Gruppe M im österreichweiten Vergleich das international besetzte Richterkollegium überzeugen und mit ihrer Stute Baghira den Sieg holen. „Nachdem wir in Oberösterreich leider meist konkurrenzlos starten müssen und wir Erfolge hauptsächlich an den verbesserten Wertnoten und persönlichen Eindrücken messen ist es ein wirklich tolles Gefühl, dass wir nun auch mit guten Konkurrenzmannschaften den Sieg holen konnten“ freut sich Trainerin und Longeurin Dagmar Miksche mit ihren Mädchen.

 

Vanessa Veljkovic (Einzel SJ) und Lena Miksche (Einzel M) erreichten auf Sognato jeweils mit einer guten Pflicht einen Platz im Mittelfeld – eine beachtliche Leistung angesichts der starken Konkurrenz.

Haberl Leonie (Einzel A), Judith Gehmayr, Irber Sarah (beide Einzel L) und Miksche Lena (Einzel M) waren in den Einzelbewerben Teil der oberösterreichischen Mannschaft und konnten gemeinsam mit den anderen oö Vereinen den hervorragenden vierten Platz in der Länderwertung erkämpfen. Unsere Mitstarterin Aschenberger Marlene vom RVV Frankenburg kam auf Baghira bestens zurecht und konnte eine hervorragende Platzierung erreichen

 

Es waren anstrengende Tage, die schon früh begannen – da war dazwischen ein bisschen relaxen zum Beispiel am Wallersee super. Auf Grund der großen Starterzahl lief SJ und Tonnenkür sogar parallel – zum Glück hatten wir Elke, die unsere Tonnenkürstarterinnen rechtzeitig durch den Zuschaueransturm lotste und auch so immer zur richtigen Zeit am richtigen Ort war! Bestens betreut wurden wird auch von unserem großen Fan, Annas und Lenas Tante Doris, die ihre Terrasse zum Pizzaessen und das Familienpuzzle als Ablenkung zur Verfügung stellte.

 

Unsere neuen Einstellpferde

Schon früher im Jahr hat es einen Neuzugang in unserem Stall gegeben – „Sunny“ mit seiner Besitzerin Maria Wittich, die auch Jonny übernommen hat und so dafür gesorgt hat, dass er bei uns bleiben kann. Außerdem haben sich damit die Schimmel auf unserer Weide wieder vermehrt 😊 Nun hat sich auch noch ihre Quarterhorse-Stute „Fee“ zu uns gesellt und sich schon ganz gut eingelebt.

Herzlich willkommen!

Großartiges Cupfinale für den UVRV Braunau

Beim Finale des Voltigier OÖ Cups in Frankenburg mischten die Voltis des UVRV Braunau gehörig mit.

 

 

Bei den jüngsten im Einzelvoltigieren der Klasse A siegte Baischer Jakob mit einer hervorragenden Kür, Nöscher Leonie erkämpfte den dritten Platz vor Junkers Karolina. Beim Jahrgang 2005-6 siegte erneut mit großem Vorsprung Kettler Sophia vor Lechthaler Leonie. Priewasser Lea wurde hervorragende vierte.

 

 

Auch in der Abteilung 2004 ging der Sieg mit einer hervorragenden Kür an Haberl Leonie. Sie holte auch den Gesamtsieg als Beste aller 65 A-Voltigierer und darf nun OÖ beim Cup der Cupsieger vertreten.

 

 

Einzig bei den ältesten mussten sich die Braunauer der starken Konkurrenz geschlagen geben. Doch mit der besten Kür gelang Stein Lilli der Sprung auf den zweiten Platz vor Rothenbuchner Leonie auf Platz drei.

 

 

 

Auch im Einzel L durfte sich Irber Sarah über den hervorragenden zweiten Platz freuen vor Gehmayr Judith auf Platz drei. Auch im Gesamtergebnis konnten diese Plätze gehalten werden und so vertreten auch diese beiden OÖ beim Ländervergleich, der in zwei Wochen in Seekirchen stattfindet.

 

 

 

 

In der Klasse M lag die Meinung der beiden Richter deutlich auseinander. Sah ein Richter Lena Miksche gar auf Platz zwei, musste sie sich in Summe mit Platz 6 begnügen. In der Klasse SJ durfte sich Vanessa Veljkovic über eine hervorragende Pflicht freuen, doch leider ließ die Konzentration beim letzten Bewerb der anstrengenden Tage bei allen Beteiligten nach und so reichte es nach der Kür „nur mehr“ für Platz drei.

 

 

 

Im Nachwuchs gelang „der ewigen zweiten“ Aigner Katharina (Jg 2009)mit einer hervorragenden Kür endlich der Sieg und Demmelbauer Julia (Jg 2008) erkämpfte sich den zweiten Platz. Auch die Neulinge machten sich hervorragend! Pfoser Magdalen (Jg 2011) erreichte den dritten Platz und Högl Victoria (2003-7) gelang mit der höchsten Kürnote der verdiente Sieg.

 

 

 

 

Das Gruppenvoltigieren hat beim UVRV Braunau bereits seit 45 Jahren Tradition und so wird die Königsdisziplin in Oberösterreich vor allem in den anspruchsvollen höheren Klassen am Leben erhalten. So darf sich in der Klasse M Braunau 1 mit Lena Miksche, Obojes Sophie, Walder Jasmin, Vanessa Veljkovic, Gehmayr Judith und Pointner Sarah mit einer schön geturnten Kür auf Baghira an der Longe von Dagmar Miksche über den Sieg freuen.

 

 

 

Ebenso wie die L-Gruppe mit Anna Miksche, Emma Obojes, Sarah Irber und den fünf Leonies Mühlthaler, Rattenböck, Haberl, Rothenbuchner und Lechthaler. Trotz neuer Zusammenstellung gelang den Mädchen eine harmonische Darbietung und so dürfen sie sich nicht nur über den Sieg sondern auch über die erste Aufstiegsnote freuen.

 

 

 

Erfreulicherweise ist die Dichte in den unteren Klassen höher. Sowohl die A Gruppe Braunau 3 (Baischer Jakob, Kettner Ella, Junkers Karolina, Priewasser Lea, Leonie Nöscher, Kettler Sophia, Roitner Lena und Mörtl Valentina) auf Simba an der Longe von Martina Wittich als auch die Nachwuchsgruppe Braunau 4 mit Gerner Isabella, Rauhofer Verena, Pfoser Julia, Högl Victoria, Demmelbauer Julia, Ortner Lena und Aigner Katharina auf Simba (Longe Samira Bennett) konnten den Platz drei erreichen.

 

 

 

Im Rahmen des Turniers stellte sich Judith Gehmayr auch den Anforderungen des Bronzenen Voltigierabzeichens und absolvierte die praktische und theoretische Prüfung mit Bravour!

Wir gratulieren herzlich!!!

 

 

Bericht in der Braunauer Warte vom 14.06.2018
Bericht in der Braunauer Warte vom 14.06.2018

25 Pokale für die Voltigiererinnen vom UVRV Braunau

Mehr als 120 Mädchen und Burschen aus OÖ und Bayern waren am Samstag, den
28. Februar beim 2. Teil der OÖ Wintertrophy im Voltigieren am Start. Es
herrschte gute Stimmung in der Braunauer Bezirkssporthalle als Herr
Bürgermeister Waidbacher das Turnier eröffnete und die Jüngsten ihren zum
Teil ersten Auftritt hatten. Sehr konzentriert turnten sie ihr Programm und
schon in diesem Nachwuchs-Bewerb konnten der UVRV Braunau mit Yana Fahdli
den ersten Pokal für sich verbuchen! Auch auf die weiteren Platzierungen in
den jeweiligen Altersklassen konnten die Mädchen und ein Bursche stolz sein:
zwei 4. Plätze (Daxberger Heike, Kettner Ella), drei 5. Plätze (Kücher
Julia, Baischer Jakob, Dibiasi Sarah), zwei 6. Plätze ( Weich Nina, Stadler
Hanna), einen 7. Platz (Haberl Leonie) und ein 9. und 10. Platz (Mörtl
Valentina, Roitner Lena).

 

Am Nachmittag waren dann die Routiniers am Start und diesmal konnten die
Mädchen ihre Trainingsleistungen auch im Wettkampf zeigen. In Einzel A
siegten verdient Garbardi Nadine und Gehmayr Judith in den jeweiligen
Altersklassen, Oswald Olivia erturnte einen zweiten Platz und auch drei
dritte Plätze gingen mit Klein Marika, Miksche Anna und Ober Laura an den
UVRV Braunau! die weiteren Platzierungen: 4. (Pointner Sarah,Rattenböck
Leonie), 5. (Obojes Emma,Haider Janina), 6. (Mühltaler Leonie), 8. (Rembart
Lisa), 9. (Stein Lilli) und 11. (Schenk Julia).
In Einzel L konnte sich diesmal Hager Anja mit einer sauber geturnten Kür
den 1. Platz erobern, Seidl Theresa erreichte den dritten Platz.

Im Pas de deux schließlich, bei dem 32 Paare am Start waren, heimsten die
Mädchen vom UVRV Braunau fast alle Pokale ein. Mit perfekt zur Musik
abgestimmten Küren siegten in der höchsten Altersklasse souverän Stadler
Lena und Obojes Sophie vor Seidl Theresa und Gehmayr Judith vor Hager Anja
und Oswald Olivia! Auch die Plätze 5 (Garbardi Nadine und Rembart Lisa), 6
(Schenk Julia und Klein Marika)und 9 (Voigtländer Judith und ihr Bruder
Linus) gingen an den veranstaltenden Verein. In der mittleren Altersklasse
gingen sogar alle 4 vordersten Platzierungen an den UVRV Braunau. Hier
siegten Stein Lilli und Höller Marie vor Haider Janina und Stottan Livia.
Platz 3 ging an Faschang Vanessa und Pointner Sarah vor Rauhofer Julia und
Ober Laura. Platz 7 konnten Dibiasi Sarah und Kücher Julia bei ihrem 1.
Start erringen. Bei den jüngsten schließlich mussten sich die Braunauerinnen
nur einem Paar geschlagen geben und erreichten mit Obojes Emma und Miksche
Anna den 2. und mit Stadler Hanna und Mühltaler Leonie den 3. Platz.
Daxberger Heike und Fahdli Yana erreichten Platz 5.
Das Feilen an der Ausführung und der Choreografie hat sich also gelohnt
freut sich das Trainerteam und die zahlreichen Fans haben ihren Teil zu dieser tollen Bilanz beigetragen.