Braunauer Voltis starten mit Dreifachsieg in die neue Saison

 

 

Bei der ersten Hallen-Wintertrophy in Wels konnten die Voltigierer des UVRV Braunau über drei Siege und weitere Stockerlplätze jubeln. Im Einzel A turnte sich Lea Priewasser (Jahrgang 2004-06) mit der höchsten Kürnote aller Teilnehmer an die Spitze. Ihre Freundin Karolina Junkers holte sich im Jahrgang 2007-08 dafür mit der besten Pflichtnote den Sieg. Aigner Katharina schaffte beim Jahrgang 2009-11 den Sprung aufs Podest, dicht gefolgt von Guschel Denise, die mit 3 tausendstel Unterschied Platz vier belegte. Weitere vierte Plätze erreichten Högl Victoria und Blantz Leonie in ihren Alterskategorien. Die weiteren Ergebnisse: 7. Nöscher Leonie, 10. Ortner Lena/Pfoser Julia, 11. Walluschnigg Lara.

 

In der gut besuchten Klasse L holte sich der Verein die Plätze eins und zwei: Kettler Sophia und Haberl Leonie setzten sich mit großem Vorsprung an die Spitze. Platz fünf ging an Lechthaler Leonie und Platz sieben an Jakob Baischer. Haider Janina wurde elfte.

 

Im Pas de deux mussten sich die Braunauer dem hervorragenden Paar aus Gschwandt geschlagen geben und machten sich die folgenden Plätze unter sich aus: Jakob Baischer und Denise Guschel holten sich mit ihrer flotten Kür Platz zwei vor Haider Janina und Kettler Sophia. Auf den Plätzen vier und fünf folgten Aigner Katharina mit Lena Ortner und Blantz Leonie mit Nöscher Leonie.

 

 

Im Nachwuchsbewerb erkämpfte sich Schmitz Johanna Platz vier vor Pfoser Magdalena auf Platz fünf (Jg 2010-12). Einen weiteren fünften Rang erturnte sich Müller Sina (Jg 2009). Moise Rianna wurde achte.

 

Da viele der in den letzten Jahren erfolgreichen Voltigiererinnen nun in die höheren Kategorien aufgestiegen und damit nicht mehr bei den Hallenturnieren vertreten sind ist es sehr erfreulich, dass die Nachfolgerinnen nahtlos an diese Erfolge anknüpfen können. Das erste Turnier ist zudem immer mit besonderer Spannung verbunden und so waren bei den jungen Athletinnen noch einige Unsicherheiten zu verzeichnen – es ist also noch Luft nach oben! Beim nächsten Cup, der am 7.3. in der Bezirkssporthalle in Braunau ausgetragen wird, wird der Heimvorteil sicherlich noch zusätzlichen Aufschwung verleihen!

PS: und auch heuer schaffen wir es wieder, das Turnier nach einer unfreiwilligen erfrischenden Dusche zu verlassen 😊

 

Bericht Wintertrophy Wels Braunauer Warte

Frohe Weihnachten und ein gutes Neues Jahr 2020

Das wünschen wir all unseren Voltis und deren Familien, unseren Mitgliedern, Freunden und Sponsoren.

Vielen Dank für das schöne vergangene Jahr!

 

Ein Dankeschön an unsere Praktikantin Viktoria Buss, die uns im Rahmen ihres Schulpraktikums im Dezember im Stall unterstützt hat und uns wirklich eine Hilfe war!

 

 

 

Mit einer stimmungsvollen und lustigen Weihnachtsfeier haben wir unser erfolgreiches Jahr beendet und freuen uns auf ein paar stimmungsvolle schöne Feiertage!

 

Übungsleiterkurs in Braunau

Nach langer Zeit hat es wieder einen Übungsleiterkurs bei uns im Stall gegeben – diesmal gemeinsam mit Vroni Greisberger.

Es war eine bunte Mischung aus Oberösterreich und Salzburg – und aus aktiven Voltigierern und „Frischlingen“, was es zu einer Herausforderung für die Vortragenden machte.

Alles in allem war es ein interessanter, lustiger und erfolgreicher Kurs – auch dank unserer tollen „Ferrari“-Pferde, die es den Kursteilnehmern leicht gemacht haben – nur Simba lehrte ihnen das Fürchten 😉 Auch unsere Voltis hatten ihren Spaß beim „Fehler“ einbauen.

Nachdem alle sehr fleißig gelernt haben, konnten wir am Ende vielen neuen Übungleiterinnen und Übungsleitern das Abzeichen überreichen – Herzliche Gratulation!

 

 

Besonders freuen wir uns natürlich über unsere vier frisch geprüfte Trainerinnen und Trainer: Walder Jasmin, Miksche Lena, Gehmayr Judith und Marcel Schwarz!

Landesmeisterschafts Gold, Silber und Bronze für den UVRV Braunau

 

Mit einem Medaillenregen in allen Farben bei den Landesmeisterschaften in Steyr beendet der Union Voltigier- und Reitverein Braunau seine sehr erfolgreichen Saison.

 

Überglücklich ist die Landesmeisterin Vanessa Veljkovic, die sich im Einzel SJ auf dem Pferd Sognato an der Longe von Dagmar Miksche souverän gegen ihre starke Konkurrenz behaupten konnte und ihren letzten Start in der Junioren Klasse mit einer Goldmedaille krönte.

 

 

 

Die Silbermedaille und damit den Vizelandesmeistertitel im Gruppenvoltigieren holte sich die M-Gruppe bestehend aus Miksche Anna, Mühlthaler Leonie, Irber Sarah, Haberl Leonie, Obojes Emma und Lechthaler Leonie gemeinsam mit ihrem Pferd Daron longiert von Elke Forthuber.

 

 

 

Als Draufgabe erkämpfte sich die Bronzemedaille die A-Gruppe von Monika Seidl mit Stein Lilli, Haider Janina, Baischer Jakob, Kettler Sophia, Priewasser Lea, Junkers Karolina, Blantz Leonie, Högl Victoria und Nöscher Leonie auf dem Pferd Baghira (Longe Dagmar Miksche). Sie setzte sich gegen die gute Konkurrenz durch, die auch aus den eigenen Reihen kam.

 

 

 

Die zweite A Gruppe des Vereins bestehend aus Kettner Ella, Mörtl Valentina, Pfoser Julia, Roitner Lena, Aigner Katharina, Ortner Lena, Demmelbauer Julia, Guschel Denise und Walluschnig Lara auf Pferd Simba an der Longe von Martina Wittich war zum ersten Mal in dieser Zusammensetzung am Start und konnte stolz über ihren vierten Platz im A Gruppenbewerb sein!

 

 

 

 

 

Auch in den offenen Bewerben durfte sich der UVRV Braunau über weitere Topplatzierungen freuen. Zum Sieg in der Einzel M Klasse turnte sich diesmal Irber Sarah mit ihrer schwierige Kür auf Daron, der sich an der Longe von Elke Forthuber zu einem verlässlichen Partner entwickelt hat und mit sehr guten Pferdenoten punkten konnte. Über Platz drei in dem Bewerb freute sich riesig Theresa Seidl, die auf Sognato (Longe Miksche Dagmar) eine gute Performance zeigte. Auch Platz vier, fünf und sieben gingen mit Mühlthaler Leonie, Miksche Lena und Miksche Anna an Braunau.

 

 

 

 

In der Klasse Einzel A siegte Lechthaler Leonie, die sich damit auch souverän ihre zweite Aufstiegsnote holte, ebenso wie Kettler Sophia, die in ihrer Abteilung zweite wurde. Auch Pointner Sarah erkämpfte sich die Aufstiegsnote und den zweiten Platz in der Klasse L und kann somit in die Klasse M aufsteigen. Walluschnig Lara konnte bei ihrem ersten Start in der Klasse A über den zweiten Platz jubeln und auch Haberl Leonie gelang ihr erster Start in der Klasse L ausgezeichnet und sie konnte sich über den dritten Platz freuen. Ein weiterer dritter Platz ging in der Klasse A an Junkers Karolina.

 

 

 

 

Auch die weiteren Platzierungen geben Anlass zur Freude für den stärksten oberösterreichischen Verein: Einzel A (Summe aller Abteilungen): Haider Janina 4., Aigner Katharina 5., Baischer Jakob, Stein Lilli, Ortner Lena jeweils 8., Guschel Denise und Högl Victoria 9., Priewasser Lea 11., Blantz Leonie 13., Demmelbauer Julia 14., Mörtl Valentian 16., Kettner Ella 17., Pfoser Julia 19., Roitner Lena 20..

 

 

 

 

Gerne haben wir es auch den Gschwandter Voltis wieder ermöglicht, an den Landesmeisterschaften teilzunehmen und unseren Sognato zur Verfügung gestellt.

Unsere Erfolge trösten ein wenig darüber hinweg, dass durch die Verletzung von Gehmayr Judith ihr Start in der Einzel SJ Klasse, ebenso wie im Pas de deux und der Start der S Gruppe ins Wasser fielen. Aus Solidarität zu seiner Reiterin Judith hat dann auch noch Piccolino beschlossen, sich mit einem dicken Vorderbein vor dem Start zu drücken. Aber nächstes Jahr dann!!!

Alles in allem war es ein spannendes Turnier – in vielerlei Hinsicht 😉 Unsere Voltis haben es genossen – die Voltis 3 und 4 vor allem die Übernachtung ohne Eltern 😊 – und die kleine aber feine Fangemeinde hat uns super unterstützt!

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Kurs mit Vroni

Schlussendlich hat es doch noch geklappt!!! Vroni hat unseren Voltis noch den letzten Schliff für die Landesmeisterschaften mitgegeben. Diesmal waren vor allem die 3er und 4er Voltis im Visier. Grundsitz, Fahne, Mühle … und Grundsitz, Fahne, Mühle … und Knien und Scheibenwischer … und Grundsitz, Fahne, Mühle … 😊 und das natürlich alles WEICH und MIT dem Pferd.

Die 2er bekamen noch Rückmeldungen zur Pflicht mit Videoanalyse von den Staatsmeisterschaften und ein paar Handbewegungen für die Kür.

Es waren wieder zwei schöne Tage – auch für uns Longenführerinnen, denn das Pferd ist bei Vroni immer an erster Stelle und wir haben wieder wertvolle Verbesserungsvorschläge bekommen. Tausend Dank!!!

Danke auch an die Mamas der Voltis 4 für die Verköstigung!!

UVRV Braunau siegt bei Staatsmeisterschaften

Großer Jubel herrschte beim UVRV Braunau über den Sieg der M-Gruppe bei den diesjährigen Staatsmeisterschaften im Voltigieren, die bestens organisiert beim Reiterbund Wels ausgetragen wurden.

 

 

Anna Miksche, Irber Sarah, Emma Obojes, und die Leonies Mühlthaler, Haberl und Lechthaler ließen schon nach der Pflicht die starke Konkurrenz hinter sich und bauten den Vorsprung noch mit einer sehr schön ausgeführten Kür aus. „Ich freue mich riesig mit meinen Mädchen und vor allem über unser Pferd Daron, der nun nicht mehr so nervös ist und zeigt, was er kann“ ist Trainerin und Longeurin Elke Forthuber stolz auf ihre Schützlinge. Bereitete ihr Daron früher im Vorfeld eines Turniers schlaflose Nächte, wollte diesmal nach Bekanntwerden des Erfolgs bei Elke der Schlaf nicht kommen „I lieg im Bett und gfrei mi!“ – wir freuen uns mit ihr, das hat sie sich wirklich verdient! 😊

 

 

 

Auch im Einzel M waren diesmal drei Mädchen auf Daron am Start und ließen mit sehr guten Platzierungen aufhorchen: Irber Sarah turnte sich mit einer schwierigen Kür auf den hervorragenden neunten Platz, Mühlthaler Leonie und Anna Miksche punkteten mit einer guten Ausführung und erreichten die Plätze 11 und 12.

 

 

Die S Gruppe auf Baghira an der Longe von Dagmar Miksche hat es nun schwer, sich auf die vorderen Plätze zu kämpfen, startet sie doch in der gleichen Klasse wie die amtierenden Europameister Wildegg und Gruppen, die jedes Jahr um die Qualifikation kämpfen. „Von den S Gruppen in unserer Liga sind wir zweite und die Gschwandter erste – das ist doch super“ formuliert es Voltigiererin Sarah Pointner treffend und bringt ihre Teamkolleginnen Walder Jasmin, Miksche Lena, Veljkovic Vanessa, Seidl Theresa und Gehmayr Judith damit zum Schmunzeln. Tatsächlich ist es der sechste Rang, über den sich die Gruppe freuen kann.

 

 

Im Einzel SJ erkämpfte sich Vanessa Veljkovic den beachtlichen 12. Rang im großen Starterfeld und Judith Gehmayr, die sich zum ersten Mal der Konkurrenz in der höchsten Klasse stellte, landete auf Platz 14. In der Klasse M durfte sich Lena Miksche in ihrer Abteilung über den ausgezeichneten 6. Platz freuen, Seidl Theresa wurde sechzehnte. Hier war Sognato longiert von Dagmar Miksche am Start. Auf ihm voltigierten auch Barbara Burgstaller und Stephanie Krammer von Gschwandt und Stephanie durfte sich über den hervorragenden 9. Platz freuen. Barbara startete nur Pflicht und durfte sich über das Ausschlafen nach ihrer Geburtstagsparty freuen 😊

 

 

Am 12./13. Oktober heißt es noch ein letztes Mal für heuer, alle Kräfte zu mobilisieren, wenn die Landesmeisterschaften in Steyr ausgetragen werden, bei dem der Verein mit 4 Gruppen und 22 Einzelstartern stark vertreten ist.

 

Danke noch einmal an Nici und Team für die perfekte Organsation, Doris Dunst fürs Frühaufstehen und unsere treuen Fans, die uns unterstützt haben!

 

Erfolgreich bei den Salzburger Landesmeisterschaften

 

Bei den Salzburger Landesmeisterschaften war der Union Voltigier- und Reitverein mit zwei A Gruppen vertreten und die Gruppe Braunau 3 mit Piccolino an der Longe von Monika Seidl durfte dabei über den Sieg jubeln. Stein Lilli, Haider Janina, Junkers Karolina, Priewasser Lea, Baischer Jakob, Kettler Sophia, Högl Victoria und Mühlthaler Leonie, welche für die verletzte Nöscher Leonie einsprang, überzeugten mit einer guten Pflicht und einer schön ausgeführten Kür das Richterteam und gewannen den Bewerb souverän. Sie dürfen sich außerdem über die zweite Aufstiegsnote in die nächsthöhere Gruppe freuen.

 

 

 

Die zweite A-Gruppe war etwas vom Pech verfolgt; zwei Tage vor dem Turnier wurde mit Pointner Sarah schon ein Ersatz für ein erkranktes Mädchen gefunden. Am Turniertag selbst erkrankte noch ein zweites Mädchen und so musste die Gruppe Braunau 4 mit einem Voltigierer weniger an den Start. Die großteils neuen Galoppstarterinnen Pfoser Julia, Aigner Katharina, Ortner Lena, Demmelbauer Julia, Walluschnig Lara und Guschel Denise zeigten mit Simba an der Longe von Martina Wittich Nervenstärke und durften sich über gute Wertnoten in der Pflicht und eine schöne Kür freuen.

 

 

 

Beide Gruppen hoffen nun, bei den oberösterreichischen Landesmeisterschaften, die vom 12. bis 13. Oktober in Steyr ausgetragen werden, in voller Mannschaftsstärke und einer ebenso guten Vorstellung reüssieren zu können.

Schöner Abschluss der Ferienzeit mit Herbstfest …

Das Wetter bei unserem diesjährigen Herbstfest am Samstag war zwar nicht unbedingt schön, aber davon ließen sich die zahlreichen Besucherinnen und Besucher nicht abschrecken und es herrschte gute Stimmung. Ein großes Danke für die perfekte Organisation den engagierten Mamas und auch den braven Papas, die dutzende Stäbchen zu funktionstüchtigen Zelten zusammengefügt haben, sodass alle weitgehend im Trockenen sitzen und Kaffee, Kuchen oder Gegrilltes mit Salat genießen konnten. Statt kühler Getränke war allerdings eher Glühwein gefragt, der von unserem Organisationsteam in weiser Voraussicht prompt angeboten wurde.

Großen Anklang fanden auch wieder das Kinderschminken, die Tombola, das Hofstandl und der Bombenstier mit seinen süßen Wurfgeschoßen.

Und natürlich unsere Pferde, die brav ihre Runden drehten, sei es beim Kinderreiten oder bei den beeindruckenden Schauvorführungen unserer fünf Trainingsgruppen.

 

 

 

Für eine Sondereinlage sorgten diesmal die Trainerinnen, die wie in alten Zeiten mit Trainerin Karin Alber zusammen voltigierten und auf Socke in einer kleinen Parodie vorführten, wie mühsam oft ein Training ablaufen kann, bis alles perfekt funktioniert. Dass Körperspannung und gewissen Handgriffe auch nach Jahrzehnten noch sitzen zeigten sie anschließend mit einer Gruppenkür auf der Tonne.😊

 

 

… und Voltigiertreffen in Waldzell

Am Sonntag machte sich dann Monika Seidl mit Simba und einer kleinen Abordnung von Nachwuchs- und A-Voltigiererinnen auf nach Waldzell. Mit Unterstützung von Karin und Janina kehrte die kleine Truppe sehr erfolgreich wieder heim.

Große Freude herrschte bei Pfoser Julia (Jg 2008) über den Sieg bei ihrem letzten Start im Nachwuchsbewerb. Ihre Schwester Magdalena (2011) durfte sich über den tollen zweiten Platz freuen. Blantz Leonie holte sich einen fünften und Walluschnig Lara einen sechsten Platz.

Auch unsere Neulinge durften sich über hervorragende Platzierungen freuen: Hermann Lara (2013) und Grosser Hermina (2011) konnten zwei vierte Plätze und Moise Rianna (2011) einen siebten Platz erringen.

Auch die Einzel A Starterinnen waren sehr erfolgreich. Mörtl Valentina holte sich in der Altersklasse 2007/8 den Sieg vor Junkers Karolina. Priewasser Lea wurde ebenfalls zweite vor Kettler Sophia und Högl Victoria auf den Plätzen drei und vier beim Jahrgang 2006 und älter. Kettner Ella wurde achte.

 

Alles in allem ein schöner Sommerabschluss!