UVRV Braunau mehrfach qualifiziert

 

Heiß ersehnt und noch dazu höchst erfolgreich – so verlief das erste Turnier seit langem für die Starterinnen des Union Voltigier- und Reitvereins Braunau. Trotz strenger Auflagen herrschte gute Stimmung auf der wunderschönen Anlage des Pferdezentrums Stadl Paura, wo sich am Pfingstwochenende nicht nur die Voltigier-Elite der Sichtung für die diesjährigen Voltigier-Weltmeisterschaften stellte. Auch die Einzelvoltigierer der A und L Klassen bekamen die Möglichkeit, sich in einem riesigen Starterfeld von mehr als 200 Voltigierern in mehreren Abteilungen zu messen.

 

 

Der UVRV Braunau war in allen Einzelklassen vertreten und die Ergebnisse konnten sich wirklich sehen lassen: im Einzel A siegte die zehnjährige Guschel Denise mit einer präzise ausgeführten Kür. Im Einzel L erkämpften sich Junkers Karolina und Kettler Sophia jeweils einen zweiten Platz in den altersmäßig getrennten Abteilungen. Auch die weiteren Ergebnisse waren sehr erfreulich: Klasse A/7 Abteilungen: 4. Pfoser Magdalena, 5. Aigner Katharina, 9. Högl Viktoria, 11. Walluschnig Lara, 13. Mörtl Valentina, 14. Roitner Lena, 16. Pfoser Julia, 20. Blantz Leonie. Klasse L/3 Abteilungen: 6. Priewasser Lea, 10. Lechthaler Leonie, 11. Baischer Jakob, 23. Haider Janina.

 

 

 

In der Klasse M war Miksche Lena am Start und konnte mit dem 7. Platz in ihrer Abteilung sehr zufrieden sein. In der höchsten Klasse SJ schließlich war der Verein durch Gehmayr Judith vertreten, die den 18. Platz erreichte. Im Einsatz waren die beiden Pferde Sognato an der Longe von Dagmar Miksche und Piccolino, der von Monika Seidl longiert wurde.

 

 

Auch das drumherum war einfach schön: wieder einmal in einem Hotel schlafen, die gemeinsame Busfahrt und die Abendstimmung genießen, das Treffen mit den anderen Vereinen. Da konnte auch der Dauerregen am Sonntag die Stimmung kaum trüben. Das Turnier war top organisiert und auch unsere Volti-Väter waren als Autoritätspersonen an den Halleneingängen im Helferteam vertreten – und Karin aus der Meldestelle ohnehin nicht wegzudenken!

 

 

Mit diesen Top-Ergebnissen haben sich die Braunauer Mädels auch für die Bundesländermannschaftsmeisterschaften, die in 4 Wochen in Sighartstein/Salzburg ausgetragen werden, qualifiziert. Guschel Denise, Junkers Karolina, Miksche Lena und Gehmayr Judith werden in den jeweiligen Klassen unser Bundesland vertreten. Wir freuen uns schon sehr darauf!

Positiv bleiben

Manchmal, wenn der Gegenwind etwas rauer bläst, könnte man sich fragen, ob es die viele Zeit und den Aufwand wert ist – und dann sind es die vielen kleinen Erlebnisse, die uns in unserem Tun bestärken 🤗💪

Wir sind ein tolles Team im Stall, ob „alt eingesessen“ oder „neu hinzugekommen“ – es ist einfach ein schönes Gefühl, wenn alle zusammenhelfen und an einem Strang ziehen.

Ob beim Zoom-Training oder über Whatsapp Analyse – wir haben uns durchgebissen und freuen uns jetzt mit unseren Voltis, dass wieder Training möglich ist; wenn auch unter Auflagen, aber die nehmen wir gern in Kauf –schön, dass ihr wieder da seid und die Verhaltensregeln mittragt!

 

 

Unsere Volti-Eltern und Mitglieder sind uns auch in der Krise treu geblieben – und sie können sich darauf verlassen, dass wir unser bestes geben werden, Versäumtes aufzuholen.

 

Auf der Suche nach einer neuen Waschmaschine um Pferde Decke und Ausrüstung zu waschen hat uns die Firma

Thallinger Elektro Fachmarkt-Center

mit ihrem Angebot, uns eine zu schenken, völlig überrascht! Vielen Dank für diese großzügige Geste!😍

 

Die Freude in den Gesichtern unserer Voltis, die Dankbarkeit ihrer Eltern, unsere Pferde, wenn sie sich genüsslich im Schlamm wälzen oder über die Weide fegen, der Zusammenhalt im Stall – das alles lässt uns jeder Krise trotzen und stärker werden!

Wir wünschen auch all unseren Voltifreunden alles Gute und freuen uns auf ein Wiedersehen!

 

 

Braunauer Voltigierer erfolgreich bei der Pferdemesse Wels

 

 

Das einzige Voltigier-Turnier der heurigen Saison wurde im Rahmen der Pferdemesse Wels nur in den Einzelbewerben ausgetragen. Die Voltigierer des UVRV Braunau mussten sich dabei vor allem der starken Konkurrenz aus Salzburg stellen.

Im Einzel A holte sich Junkers Karolina mit einer ausgezeichneten Gesamtperformance mit fast einem Punkt Vorsprung den Sieg im Jahrgang 2007. Blantz Leonie erturnte sich hier den dritten Platz.

 

 

Beim Jahrgang 2002-06 punktete Lea Priewasser mit einer schwierigen Kür und erreichte damit den zweiten Platz. Högl Viktoria wurde hier vierte. Ein dritter Platz ging sich für Aigner Katharina beim Jahrgang 2009-15 aus. Walluschnig Lara wurde hier fünfte.

 

 

 

Zwei weitere dritte Plätze gingen mit Kettler Sophia im Einzel L und Miksche Lena im Einzel M nach Braunau.

 

 

 

 

 

Außerdem am Start waren im Einzel L Baischer Jakob (9.) und Haider Janina (10.), Sarah Pointner (6.) im Einzel M, Nöscher Leonie (5.), Pfoser Julia (6.), Guschel Denise und Mörtl Valentina(8.) und Pfoser Magdalena (10.) im Einzel A. Mit dabei waren die Pferde Piccolino (Longe: Monika Seidl) und Sognato (longiert von Dagmar Miksche).

 

 

 

Auch der Nachwuchs schlug sich – betreut von Elke Forthuber – wacker: bei den 7-8jährigen holte sich Lara Freiberger den hervorragenden 4. Platz, Feßl Miriam wurde hier sechste. Bei den 9-10jährigen ging ein fünfter Platz an Finja Vlach, Moise Rianna wurde siebte vor Schaubeder Jana auf Platz 8. und Schmitz Johanna auf Platz 10. Sina Müller wurde in Abteilung der ältesten elfte.

 

 

Die Turniervorbereitung war ob der Unsicherheiten und Turnierabsagen nicht wirklich optimal – doch es war schön, dabei gewesen zu sein!

Was sich so alles tat bei uns

Wenn uns auch der Stress vor und während Turnieren nicht fehlt, so vermissen wir doch die vielen Bekannten und Freunde aus der Voltiszene. Auch aus diesem Grund haben wir uns besonders auf den Voltigier- und Longierkurs gefreut!

Kurs mit Vroni

Sehr spontan haben wir Vroni für einen Kurs bei uns gewinnen können und wie immer haben wir viele Inputs bekommen. Auch ihr Blick aus Richtersicht war interessant – teilweise ernüchternd, teilweise aber auch erfreulich. Sie fand für alle Trainingsgruppen passende Übungen und hat bei allen die Motivation gesteigert. Auch bei den Pferden bekamen wir gute Tipps – Socke wurde wieder einmal gezeigt, was ein echter Arbeitsgalopp ist und Simba hatte sich einen schlechten Zeitpunkt ausgesucht für einen seiner „spinnerten Tage“ 😉Danke Vroni für die beiden tollen Trainingstage!

 

 

Longierkurs in Gschwandt

Wie jedes Jahr freuen wir uns auf den Longierkurs mit Verena Rosenkranz in Gschwandt. Diesmal hatten wir unsere Jungspunde Ferdi und Clinsmann im Hänger, die beide superbrav waren! Verena war sehr zufrieden und fand viele lobende Worte – was wollen wir mehr! Wir haben uns auch sehr gefreut, wieder einmal unsere oberösterreichischen Voltifreunde zu sehen und wie immer wurden wir von Ingrid sehr verwöhnt! Vielen Dank an die Gschwandter für die herzliche Aufnahme und danke Verena für die wertvollen Tipps!

 

 

Wir gratulieren zu den bestandenen Prüfungen

Im Rahmen des Voltigierkurses mit Vroni konnte nun endlich Judith Gehmayr ihre Ausbildung zum Übungsleiter abschließen. Sie konnte verletzungsbedingt die Longierprüfung beim Ausbilderkurs nicht ablegen und hat dies nun nachgeholt.

Auch Haberl Leonie nutze die Gelegenheit und hat sich den praktischen und theoretischen Anforderungen des Bronzenen Voltigierabzeichens gestellt und sich hervorragend geschlagen.

„Über den Tellerrand“ hinaus schauen Trainerin Martina Wittich und unser IT-Betreuer Roman Dilken und haben beim bekannten Gespannfahrer Markus Leitner das Österreichische Fahrabzeichen in Bronze gemacht. Damit wollen sie unser Angebotsspektrum erweitern und in naher Zukunft Kutschenfahrten anbieten. Die Pferde dazu haben sie schon im Visier – auch wenn die beiden noch nichts von ihrem Glück ahnen 😉

Wir gratulieren euch allen recht herzlich zu euren Erfolgen!

 

 

Neue Pferdegesichter

Schon längere Zeit sind in unserem Stall zwei neue Pferderassen vertreten – die Tinkerstute „Toffie“ und der Noriker „Ralfie“ sind uns aus traurigem Anlass in die Hände gefallen. Nach dem Tod ihrer Besitzerin wurde ein guter Platz gesucht – und bei uns gefunden! Die beiden stellen sich beim Voltigieren dank der Ruhe und Ausdauer von Martina und Marcel mittlerweile sehr geschickt an und Ralfie ist beim Kinderreiten ausgebucht. Nachdem die beiden unzertrennlich und durch nichts aus der Ruhe zu bringen sind, werden sie auch im Gespannfahren ausgebildet. Wir freuen uns schon auf die erste Fahrt 😊

Noch bunter auf der Weide wird es mit den beiden Einstellerpferden Thorrin und Jerry Lee, die mit ihrer Besitzerin Tina und Lebensgefährten Mario auch schon wieder einige Wochen bei uns sind. Es freut uns, dass sich alle vier schon gut bei uns eingelebt und sich gleich zu einem Arbeitseinsatz gemeldet haben.

Zu guter Letzt ist vor zwei Wochen „Baby“ Clinsmann in die letzte freie Box eingezogen. Er ist erst fünf Jahre alt, hat sich aber mit seiner völlig entspannten Art und seinem neugierigen Wesen geradezu als Voltigierpferd bei Elke aufgedrängt. Nach einer Woche hatte er auch genug von seinem Alleinsein auf der Eingewöhnungskoppel und ist kurzerhand zu Piccolino, Ferdi und Simba rüber gesprungen. Dort wurde er freundlich aufgenommen und alle sind nun glücklich und zufrieden. Der Name ist allerdings weniger glücklich – darum hat Karin ihn in einer offiziellen Zeremonie auf „Caruso“ umgetauft.

 

 

Sommer-Spielegruppe

Nachdem immer wieder die Nachfrage nach Voltigieren für jüngere Kinder besteht haben wir heuer im Sommer eine Spielegruppe angeboten. Martina, Marcel und Samira haben sich ein buntes Programm rund ums Pferd einfallen lassen, unterstütz von Tina und Markus. Es kamen dann zwar auch ältere Kinder – aber Spaß gemacht hat es allen, und Ralfie kann ohnehin nichts erschüttern 😉!

 

Und sonst …

Unsere Jungtrainerinnen haben einen Barren organisiert …

 

Mit der Hilfe von Herrn Kraxenberger und der Familie Vilsecker haben wir jetzt einen ausbruchsicheren Holzzaun – allerdings haben Simba und Ralfie schon wieder einen anderen Ausschlupf gefunden.

 

 

Besuch eines unserer längsten Freunde – Seppi wie er leibt und lebt hat uns mit Oliver und seinen Dackeln einen unterhaltsamen Abend beschert. Ein Gegenbesuch in ihrem Dackelmuseum in Passau ist geplant!

 

 

Der Opa von Sophie und Emma hat unsere Pferde mit saftigem Gras verwöhnt …

 

 

Mit Walter, Julia, Sandra, Leni und Ruth haben wir beim Reiten Unterstützung bekommen. Näheres unter „Unsere Reiterinnen“

 

 

Markus hatte wieder lieben Besuch der Förderklasse S2 der Volksschule Altheim.

 

 

Karin feiert ihren 70. Geburtstag – unglaublich aber wahr! Mit ihrer Vitalität stellt sie oft uns „junge“ in den Schatten. Wir wünschen ihr und uns, dass das noch lange so bleibt!

 

 

Baghira auf Wellnessurlaub 😊 Nachdem unsere Voltis letztes Jahr bei den Salzburger Landesmeisterschaften in Sighartstein einen Gutschein für eine Pferdebehandlung bekommen haben, durfte Baghira eine tolle Massagestunde bei Monika Augustin genießen! Das hat ihr sehr gut getan.

 

Danke! 😆 😆 

Liebe Voltis – wir vermissen Euch!!!

Eine Woche ohne euch war ja mal ganz schön. Aber auch wenn wir gut versorgt werden, es ist so still!

Es ist zum Zaun niederreißen – aber das finden anscheinend auch nicht alle lustig.

 

 

 

 

 

Uns fehlt euer Lachen, euer Geplauder, eure Streicheleinheiten und die Leckerlis. Wir müssen ja trotzdem etwas arbeiten – da fänden wir es schöner mit euch!

Also wir hoffen, wir sehen uns bald wieder!

 

 

Großartige Stimmung beim zweiten Teil der Wintertrophy

Großartige Stimmung herrschte beim zweiten Teil der Wintertrophy im Voltigieren, welche in der Braunauer Bezirkssporthalle ausgetragen wurde. Bei einer vollen Zuschauertribüne liefen die hundertdreißig jungen Sportlerinnen und Sportler aller neun teilnehmenden Vereine zur Höchstform auf und so wurden auch die Siegerpokale auf ganz Oberösterreich aufgeteilt, was für eine gute Qualität des oberösterreichischen Voltigiersports spricht. Große Freude herrschte natürlich beim veranstaltenden UVRV Braunau über die ausgezeichneten Leistungen der eigenen Voltigierer.

Im Einzelvoltigieren der Klasse A holte sich erneut Junkers Karolina (Jg 2007)mit ihrer schön ausgeführten Kür den Sieg, ebenso wie Demmelbauer Julia beim Jahrgang 2008. Högl Victoria, Pfoser Julia und Guschel Denise holten sich den zweiten und Priewasser Lea, Blantz Leonie und Aigner Katharina den dritten Platz in der jeweiligen Altersklasse. Walluschnigg Lara verpasst nur knapp einen Pokal. Die weiteren Ergebnisse: 2007: Kettner Ella 5., Roitner Lena 6., Mörtl Valentina 7., Nöscher Leonie 8.; 2009-11: Ortner Lena 11., Pfoser Magdalena 14.

Im Einzel L holte sich Haberl Leoniemit der besten Kürnote Platz zwei vor Kettler Sophia und Lechthaler Leonie. Baischer Jakob wurde fünfter, Haider Janina sechste.

Im Pas de deux war der UVRV Braunau stark vertreten und so holten sich die „Vampire“ Blantz Leonie und Nöscher Leonie Platz eins ebenso wie die „Cats“ Priewasser Lea und Junkers Karolina. Baischer Jakob und Guschel Denise erreichten diesmal Platz zwei. Dritte Plätze gingenan die Paare Haider Janina/Kettler Sophia und Aigner Kahtarine/Ortner Lena. Die weiteren Platzierungen: Pfoser Julia/Demmelbauer Julia und Högl Victoria/Mörtl Valentina 4., Kettner Ella/Pfoser Magdalena und Roitner Lena/Walluschnigg Lara 5.

 

Die beiden Gruppen konnten mit ihrem ersten Start zufrieden sein und sich jeweils über den zweiten Platz freuen, wobei sich die A/L Gruppe nur um 5tausendstel geschlagen geben musste.

 

Da die routinierten Nachwuchsvoltigiererinnen sich mittlerweile in der Klasse A nach vorne kämpfen, waren im Nachwuchs vor allem „Turnierfrischlinge“ am Start, die sich wacker schlugen. Hermann Lara und Moise Rianna holten jeweils vierte Plätze, Vlach Finja wurde fünfte ebenso wie Müller Sina. Weiters: Schmitz Johanna 7., Glas Sophia 9., Grosser Hermina 10., Ortner Clara 11.

Ein Highlight für die Zuschauer war die Showeinlage aller fünf Gruppen des Vereins, welche von Jungtrainerin Lena Miksche einstudiert wurde.

 

Buffet und Tombola, welche von unseren engagierten Eltern betreut wurden, erfreuten sich ebenso großer Beliebtheit und hatten großen Anteil an dieser gelungenen Veranstaltung.

 

Braunauer Voltis starten mit Dreifachsieg in die neue Saison

 

 

Bei der ersten Hallen-Wintertrophy in Wels konnten die Voltigierer des UVRV Braunau über drei Siege und weitere Stockerlplätze jubeln. Im Einzel A turnte sich Lea Priewasser (Jahrgang 2004-06) mit der höchsten Kürnote aller Teilnehmer an die Spitze. Ihre Freundin Karolina Junkers holte sich im Jahrgang 2007-08 dafür mit der besten Pflichtnote den Sieg. Aigner Katharina schaffte beim Jahrgang 2009-11 den Sprung aufs Podest, dicht gefolgt von Guschel Denise, die mit 3 tausendstel Unterschied Platz vier belegte. Weitere vierte Plätze erreichten Högl Victoria und Blantz Leonie in ihren Alterskategorien. Die weiteren Ergebnisse: 7. Nöscher Leonie, 10. Ortner Lena/Pfoser Julia, 11. Walluschnigg Lara.

 

In der gut besuchten Klasse L holte sich der Verein die Plätze eins und zwei: Kettler Sophia und Haberl Leonie setzten sich mit großem Vorsprung an die Spitze. Platz fünf ging an Lechthaler Leonie und Platz sieben an Jakob Baischer. Haider Janina wurde elfte.

 

Im Pas de deux mussten sich die Braunauer dem hervorragenden Paar aus Gschwandt geschlagen geben und machten sich die folgenden Plätze unter sich aus: Jakob Baischer und Denise Guschel holten sich mit ihrer flotten Kür Platz zwei vor Haider Janina und Kettler Sophia. Auf den Plätzen vier und fünf folgten Aigner Katharina mit Lena Ortner und Blantz Leonie mit Nöscher Leonie.

 

 

Im Nachwuchsbewerb erkämpfte sich Schmitz Johanna Platz vier vor Pfoser Magdalena auf Platz fünf (Jg 2010-12). Einen weiteren fünften Rang erturnte sich Müller Sina (Jg 2009). Moise Rianna wurde achte.

 

Da viele der in den letzten Jahren erfolgreichen Voltigiererinnen nun in die höheren Kategorien aufgestiegen und damit nicht mehr bei den Hallenturnieren vertreten sind ist es sehr erfreulich, dass die Nachfolgerinnen nahtlos an diese Erfolge anknüpfen können. Das erste Turnier ist zudem immer mit besonderer Spannung verbunden und so waren bei den jungen Athletinnen noch einige Unsicherheiten zu verzeichnen – es ist also noch Luft nach oben! Beim nächsten Cup, der am 7.3. in der Bezirkssporthalle in Braunau ausgetragen wird, wird der Heimvorteil sicherlich noch zusätzlichen Aufschwung verleihen!

PS: und auch heuer schaffen wir es wieder, das Turnier nach einer unfreiwilligen erfrischenden Dusche zu verlassen 😊

 

Bericht Wintertrophy Wels Braunauer Warte

Frohe Weihnachten und ein gutes Neues Jahr 2020

Das wünschen wir all unseren Voltis und deren Familien, unseren Mitgliedern, Freunden und Sponsoren.

Vielen Dank für das schöne vergangene Jahr!

 

Ein Dankeschön an unsere Praktikantin Viktoria Buss, die uns im Rahmen ihres Schulpraktikums im Dezember im Stall unterstützt hat und uns wirklich eine Hilfe war!

 

 

 

Mit einer stimmungsvollen und lustigen Weihnachtsfeier haben wir unser erfolgreiches Jahr beendet und freuen uns auf ein paar stimmungsvolle schöne Feiertage!

 

Übungsleiterkurs in Braunau

Nach langer Zeit hat es wieder einen Übungsleiterkurs bei uns im Stall gegeben – diesmal gemeinsam mit Vroni Greisberger.

Es war eine bunte Mischung aus Oberösterreich und Salzburg – und aus aktiven Voltigierern und „Frischlingen“, was es zu einer Herausforderung für die Vortragenden machte.

Alles in allem war es ein interessanter, lustiger und erfolgreicher Kurs – auch dank unserer tollen „Ferrari“-Pferde, die es den Kursteilnehmern leicht gemacht haben – nur Simba lehrte ihnen das Fürchten 😉 Auch unsere Voltis hatten ihren Spaß beim „Fehler“ einbauen.

Nachdem alle sehr fleißig gelernt haben, konnten wir am Ende vielen neuen Übungleiterinnen und Übungsleitern das Abzeichen überreichen – Herzliche Gratulation!

 

 

Besonders freuen wir uns natürlich über unsere vier frisch geprüfte Trainerinnen und Trainer: Walder Jasmin, Miksche Lena, Gehmayr Judith und Marcel Schwarz!